{Rezension} Haus der Geister

Libroprincipessa | Freitag, 17. März 2017 |

Titel: Haus der Geister
Autor: John Boyne
Seitenzahl: 339
Verlag: Piper
Preis: 9,99 €

Beschreibung des Buches:

England 1867. Die junge Eliza Caine reist in die Grafschaft Norfolk, um eine Stellung als Gouvernante anzutreten. Als sie an einem nebeligen Novemberabend müde und durchgefroren die Empfangshalle von Gaudlin Hall betritt, wird sie von ihren beiden Schützlingen Isabella und Eustace begrüßt. Überrascht stellt Eliza fest, dass die beiden offenbar allein in dem viktorianischen Anwesen leben. Von den Eltern und anderen Angestellten fehlt jede Spur. Da sie die Kinder unmöglich ihrem Schicksal überlassen kann, bleibt sie – und stellt schon bald fest, dass sie doch nicht allein sind …

Meine Meinung:

Dies war mein erstes Buch von John Boyne. Ich habe es trotz ein paar schlechten Bewertungen auf Amazon gekauft. Viele haben kritisiert das es nicht sein bestes Buch war. Was ich ja nicht beurteilen kann. 

Das Buch ist sehr gut geschrieben. Ich war schon nach wenigen Seiten gefesselt und ins alte England versetzt. Gaudlin Hall ist ein perfekter Ort für die Geschichte. Eliza ist eine Junge und Starke Frau. Eine tolle Protagonistin. Das ganze Buch habe ich innerhalb von ein paar Tagen durchgelesen.  Ich war sehr angetan von dem Buch.

Fazit:


Eine schöne Geschichte die ich immer wieder lesen werde. Jedoch hat mir das offene Ende nicht gefallen. Man konnte sich den Ort sehr gut vorstellen. Und ich wusste nicht von Anfang an wer der Geist war. (Was viele wohl schon von Anfang an wussten :D)

Das Buch bekommt 4 von 5 Kronen

♛♛♛♛

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen